News

11.11.18 - Handball

Kanter-Sieg nach knappem Halbzeitstand

Männl. C1-Jugend - HSG EGB Bielefeld 45:28 (19:17)


Ein Zuschauer brachte es nach dem Spiel gut auf den Punkt: "Abwehr? Gibt es das in der C-Jugend überhaupt?" Und wenn nach sechs Minuten bereits dreizehn Tore gefallen sind, muss man daran tatsächlich zweifeln. So schwappte das Spiel der männlichen C1-Jugend gegen die HSG EGB Bielefeld wie schon im Hinspiel munter nach dem Motto "Feuer frei" hin und her.

Müssen lag zwar immer vorne, mal mit einem Tor, mal mit zwei oder drei, konnte sich aber nie richtig absetzen. Das lag unter anderem daran, dass in der Abwehr regelrecht geschlafen wurde. Anders kann man sich nicht erklären, dass alle vom Torwart parierten Bälle immer von den völlig freistehenden Gegenspielern problemlos aufgenommen und dann doch noch verwandelt werden konnten. So ging es mit einem zu diesem Zeitpunkt leistungsgerechten Halbzeitstand von 19:17 in die Kabinen.

Aushilfstrainer Karsten Neuser (Danke für die Unterstützung!) fand jedoch offenbar in der Halbzeitpause die richtigen Worte. Am Anfang der zweiten Halbzeit ging es zwar zunächst weiter wie gehabt, aber dann legten die Müssener einen Zahn zu, packten in der Abwehr auch mal an und waren wachsamer. Tim nutzte seinen Größenvorteil jetzt noch gnadenloser aus, Fynn Andoleit wurde am Kreis öfter mal freigespielt und Philipp hielt mit zahlreichen Paraden, was zu halten war. Torwarttrainer Oliver Martin, der extra aus Lübbecke zum Zusehen angereist war, konnte sehr zufrieden sein mit dem Ergebnis seiner Arbeit.

Sehr deutlich wurde auch der Wert von Kenny für die Mannschaft, der mit seiner Wendigkeit die gegnerische Abwehr mehr als einmal schwindelig spielte und so selbst zum Torerfolg kam oder Lücken für die anderen reißen konnte. Auch Fynn Elbrächters Zielsicherheit von Linksaußen und Jannicks Treffsicherheit aus dem Spiel und vom Punkt (vier von vier Siebenern verwandelt) sind bemerkenswert. Ebenso, dass auf Mathis, Sören und Constantin Verlass ist, wenn sie ins Spiel kommen. Ein Indiz für das gute Zusammenspiel ist sicher, dass der Mannschaft neun Tore in Unterzahl gelungen sind.

Am Freitag geht es zum nächsten (ganz sicher schwierigeren) Spiel gegen den Tabellenführer der Oberliga-Vorrunde nach Ibbenbüren, der an diesem Wochenende überraschend die überragende Mannschaft aus Nettelstedt schlagen konnte. Dort wird sicher entscheidend sein, dass die Mannschaft nicht erst in der zweiten Halbzeit mit der Abwehrarbeit beginnt.

Für den TuS spielten: Philipp Dumler (Tor, mit zahlreichen Paraden), Tim Meier-Krumsiek (15) Jannik Laube (14/4), Fynn Andoleit (6), Kenny Heymann (6), Fynn Elbrächter (3), Constantin Kaltenberg (1), Sören Zeisberg, Mathis Echterhölter und Joel Wiese nicht auf dem Spielbericht, aber als Backup auf der Bank.

Betreuer: Karsten Neuser und Ralf Wiese

Quelle: P. Wirtz-Kaltenberg


Zurück

Termine

Wanderung
16.12.18 09:30 Uhr
"Pieper Runde"
Jahresabschluss mit Einkehr
5 km Rundwanderweg
Treffpunkt: Sporthalle Billinghausen
Handball-WM live
10.01.19 18:15 Uhr
3. Halbzeit
Korea - Deutschland
Handball-WM live
12.01.19 18:15 Uhr
3. Halbzeit
Deutschland - Brasilien
Grünkohlessen
12.01.19 20:00 Uhr
3. Halbzeit

Galerie

Besucher

Gesamt:
1336770
Heute:
19
Gestern:
198
Jetzt online:
1
max am Tag:
2340
max online:
186
TuS-culum - Die Räumlichkeit für Ihre Feier 3. Halbzeit - Vereinslokal für Jedermann FacebookYoutube
© TuS Müssen-Billinghausen e. V. 2002-2018 - Impressum - Datenschutzerklärung - SIS