News

19.09.22 - Handball

Krimi am Kammerweg

Männer 1 - HSG EGB Bielefeld 26:26 (13:14)



[+] Bild vergößern
Vor gut gefüllten Rängen begrüßten sich die Mannschaften am Sonntagabend zur Partie zwischen dem TuS und der EGB.

Der Anfang zog sich schleppend und keinem der beiden Teams wollte so recht ein Tor gelingen, bis in der dritten Minute Niklas Hohmeier erstmals über Rechtsaußen einnetzen konnte. Die Gäste glichen aus und konnten sich bis zur zehnten Minute auf 2:5 absetzen.

In dieser Anfangsphase fehlte es der Löwenabwehr gänzlich an Kommunikation und Biss. Immer wieder gelangen den Bielefeldern Durchbrüche oder Anspiele an den Kreis. Ab der 15. Minute stellte Trainer Jasmin Baltic die Abwehr auf eine 6:0-Formation um, was etwas besser klappte, aber technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff verhinderten, dass man auf mehr als ein Tor heran kam. Bis zur 28. Minute hatte sich EGB wieder ein mal auf drei Tore abgesetzt, doch die Abwehr funktionierte zumindest für die letzte Minute der ersten Halbzeit besser und man konnte sich zweimal hintereinander den Ball erkämpfen und vorne zu Toren ummünzen. So ging man beim Stand von 13:14 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer eine noch spannendere Partie. Zunächst sorgte der gut aufgelegte Niklas „Cheesy“ Hohmeier für den 14:14-Ausgleich. Danach legte EGB bis zur 39. Minute immer ein Tor vor und die Löwen vom TuS zogen nach. In der 40. Minute verwandelte Dimitry „Dima“ Stukalin einen mächtigen Schlagwurf zur ersten Führung zum 19:18 für die TuSler. Aber die Gäste aus Bielefeld behielten einen kühlen Kopf und drehten innerhalb von vier Minuten den Spieß wieder um.

Erneut lief man einem Rückstand hinterher und in der 58. Minute beim Stand von 24:26 und mit Ballbesitz, hatten die Bielefekder alle Trümphe in der Hand. Doch es gelang die EGBler in eine schlechte Wurfposition zu zwingen, Julian Boekstiegel im Tor war zur Stelle und erneut konnte Niklas Hohmeier im direkten Gegenzug mit einem sehenswerten Sprungwurf aus dem Rückraum den 25:26-Anschlusstreffer erzielen. Der Trainer der Gäste nahm sein Team-Time-Out in der 59. Minute und danach versuchten die Bielefelder die Uhr herunterzuspielen, aber die Löwen erkämpften sich abermals den Ball und zehn Sekunden vor Schluss konnte Jess Baltic dann seine grüne Karte auf den Zeitnehmertisch legen. Nach der Auszeit brachte Niklas Hohmeier den Ball ins Spiel und Dimitry Stukalin zog für Felix „Zarter“ Henrich-Held an, der seine Dynamik ausnutze, um sich mit einem guten Wackler durchzutanken, was die Abwehr der Gäste nur mit einem Foulspiel verhindern konnte. Bei einer Spielzeit von 59 Minuten und 59 Sekunden und dem Spielstand von 25:26 für die Gäste gab es Strafwurf für den TuS. Dennis „Harry“ Nold trat an die Linie und verwandelte sicher zum 26:26-Endstand.

Die Erleichterung über diesen Punktgewinn war allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben und aufgrund des Spielverlaufs muss man sich aufseiten des TuS mit diesem Punkt zufriedengeben.

Leider geht es nach nur drei Spielen erst mal in die Herbstpause und der Ligabetrieb ruht bis zum Sonntag, dem 23. Oktober, wenn es um 17 Uhr am Kammerweg gegen die zweiten Herren vom TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck zur Sache geht.

Tore: Hohmeier 8, Nold 7/5, Hansen, Henrich-Held, Neuser, Schlüter, Stukalin je 2, Klocker 1

Quelle: Dennis Nold


Zurück

Termine

Herbstferien
28.09.22 bis 11.10.22
3. Halbzeit geschlossen
Wanderung
16.10.22 09:30 Uhr
Treffpunkt: Sporthalle Billinghausen
"Patensteigweg (Extertal)"
Sessionseröffnung
11.11.22 19:30 Uhr
TuS-culum
Grünkohlwoche
16.11.22 bis 20.11.22
3. Halbzeit

Galerie

Besucher

Gesamt:
1.605.411
Heute:
185
Gestern:
217
Jetzt online:
1
max am Tag:
2.340
max online:
186
TuS-culum - Die Räumlichkeit für Ihre Feier 3. Halbzeit Facebook Youtube Instagram
© TuS Müssen-Billinghausen e. V. 2002-2022 - Impressum - Datenschutzerklärung - SIS